Singen mit Herrn Kölsch

An der Schule kennen ihn alle:

Burkard Kölsch,
Kirchenmusiker der katholischen Gemeinde St. Barbara.
Jeden Dienstag geht er in der 3. Stunde in eine Klasse,
singt mit den Kindern, bespricht Liedtexte,
klatscht Rhythmen oder übt Lieder für gemeinsame Veranstaltungen.

Singen in Verbindung mit rhythmischen Elementen
fördert die akustische Wahrnehmung.
Die Unterscheidungsfähigkeit wird deutlich vermittelt
und Sensibilität gefördert.

So wirken Lieder,
in denen manche Stellen mal laut, mal leise gesungen werden
oder in denen ein Tempowechsel stattfindet,
auf Kinder nicht nur motivierend,
sondern auch konzentrationssteigernd.
Der Gesang hat Aufforderungscharakter
und fördert die Gemeinschaft.

In einem Lied heißt es ja auch treffend:
"Wenn du singst, sing nicht allein, steck andre an,
singen kann Kreise zieh´n ..."

 
koelsch 
   
© GGS Barbaraschule Mülheim