Am Freitag, den 29.11.19, waren die Klassen 2a und 2b in der Gustav-Heinemann-Bücherei. Zu Besuch war dort die bekannte Kinderbuchautorin Annette Langen. Oft wird sie auch "Die Mutter von Felix“ genannt, da sie sich die vielen Abenteuer des reiselustigen Hasen ausgedacht und sie aufgeschrieben hat.

GH Buecherei

Den Igel- und Fuchskindern las Frau Langen aus ihrem Buch „Die kleine Motzkuh“ vor. Anschließend gab es noch ein lustiges Gruppenspiel und eine Fragerunde, in der die Kinder der Autorin viele interessante Fragen stellen durften, wie zum Beispiel:

 „Wie lange dauert es, ein Buch zu schreiben?“

 „Bekommt man durch das viele Schreiben nicht Schmerzen an den Fingern?“

 „Wo werden die Bücher geschrieben?“

 „Was passiert, wenn man im Text Rechtschreibfehler macht?“

 „Wer malt die Bilder zu den Geschichten?“

Zum Schluss gab es für jedes Kind noch ein Autogramm. Die Kinder hatten sehr viel Spaß. Ein herzlicher Dank an Frau Langen, die Gustav-Heinemann-Bücherei und natürlich die begleitenden Elternhelfer!

   
© GGS Barbaraschule Mülheim