Die Löwen haben so fleißig gelesen, dass sie als erste Klasse die Barbaraschule-Antolin-Challenge gewonnen haben. Jedes Löwenkind war in Antolin aktiv und hat Punkte gesammelt. Dafür gab es einen Tag hausaufgabenfrei für alle.

Das habt ihr euch verdient!
antolin alle
Welche Klasse wird wohl die nächste sein … ?

FOTOS

Wir haben uns in Gruppen aufgeteilt. Ich war mit Tom, Lukas und Jule in einer Gruppe. Wir haben einen DVD-Player und ein Radio gefunden. Und unser alter Lehrer kam wieder, er hatte Süßigkeiten & Lollis dabei. Wir alle hatten viel Spaß. (von Clemens)
muell radio

Am Freitag vor den Herbstferien haben die Löwen in der 1. und 2. Stunde Müll gesammelt, im Park hinter der Schildbergschule. Aber bevor wir losgelaufen sind, haben wir Handschuhe und Müllbeutel bekommen. Als wir da waren, haben wir einen Kreis gemacht. Dann hat Frau Schachner gesagt, dass wir im kleinen Wäldchen neben dem Park und im Park nach Müll suchen dürfen. Danach durften wir endlich loslegen.

Ich und meine Gruppe haben im Wäldchen nach Müll gesucht. Wir haben Bänder, Glasflaschen, Bonbonpapier und, und, und gefunden. Aber die anderen Gruppen haben auch tolle Sachen gefunden wie Bierflaschen, ein Radio und viele Bänder.

Danach hat Frau Schachner angekündigt, dass es eine Überraschung gibt. Dann durften wir etwas essen oder weitersammeln. Plötzlich rief Frau Schachner: „Die Überraschung ist da!“ Alle Kinder sind zu Frau Schachner gerannt. Und dann kam da auf dem Fahrrad Herr Ritter angefahren. Auf dem Rücken hatte er einen Rucksack mit Schokolade und Lollis drin. Die Bonbons und Lollis waren schnell aufgegessen. Danach durften wir wieder spielen. Meine Freundinnen und ich sind erst auf den Baum geklettert und danach sind wir Seilbahn gefahren. Dann mussten wir leider gehen. Die Handschuhe und unsere Taschen kamen in den Wagen, den Frau Schachner dabeihatte. Die Beutel mussten wir bis zur Straße tragen.

Als wir in der Schule waren, haben wir uns die Hände gewaschen. Dann habe ich etwas getrunken. Danach hatten wir noch Unterricht. Ich hoffe, alle hatten viel Spaß. Das war ein toller Tag! (Emilia)

Ich und meine Klasse haben Mülheim aufgeräumt. Wir haben uns in Gruppen aufgeteilt. Ich und meine Klasse waren in einem Hundepark. Ich war mit Lilly in einer Gruppe und Louisa. Ich habe einen alten Lippenstift gefunden und zwei Chips Packungen. Und dazu haben Lilly und ich sooooooooo viel Plastik gefunden.

Eine andere Gruppe hat einen PC und einen Radioplayer gesehen und Noah hat einen Riesen-Ast gefunden. Und wir hatten eine Überraschung gekriegt, nämlich Herr Ritter. Und er hat uns Bonbons gegeben. Danach haben wir gespielt. (Josie)
muell schaukeln

Wir, die Löwenklasse, waren im Park und haben Müll gesammelt. Zuerst versammelten wir uns in einem Kreis. Frau Schachner, unsere Lehrerin, hat Müllzangen verteilt. Emilia, Klara, Lotte und ich waren eine Gruppe und haben ganz viel Müll gesammelt, sogar Verpackungsreste, Glasflaschen, Zigaretten, ein Spielzeugauto. Plastikmüll lag überall herum. Wir haben auch ganz viele Bonbonpapiere gefunden.
Und dann kam Herr Ritter mit seinem Fahrrad ganz zufällig vorbeigefahren. Alle Löwen/innen sind auf ihn zugerannt. Und er hatte Schokobonbons mit. Aber weil nicht alle Kinder Schokolade mögen, haben die anderen einen Lolli gekriegt. (Mariella)

Wir sind mit der Klasse in den Park gegangen. Und haben dort Müll gesammelt. Wir haben in Gruppen Müll gesammelt. Ich war mit Lotte, Emilia und Mariella in einer Gruppe. Im Park gab es einen Wald und da haben wir gesammelt. Wir haben im Wald Glasflaschen, Chipstüten, Luftschlangen und ganz viel anderes Zeug gefunden. Manche Kinder aus der Klasse haben auch ein Radio im Wald gefunden. Ich habe mit meiner Gruppe auch ein Spielzeugauto ohne Reifen gefunden. Im Wald lagen auch ganz viele kleine Glasscherben, an denen sich Tiere verletzen könnten. (Klara)

Wir sind mit der Klasse in den Park gegangen. Wir haben uns dann in Gruppen aufgeteilt. Ich war mit Klara, Emilia und Mariella in einer Gruppe. Zuerst hat Klara den Müllbeutel getragen. Dann waren ich und Mariella dran. Wir haben ganz viele Luftschlangen, eine Chipstüte, ein Auto ohne Reifen, ganz viele Glasflaschen und zwei Feuerzeuge gefunden. Clemens, Lukas, Tom und Jule haben sogar ein Radio gefunden. Unter einer Bank lagen ganz viele Flaschendeckel. Wir haben auch eine Brottüte gefunden. Dann kam Herr Ritter mit dem Fahrrad.  Danach konnten wir noch spielen. Als wir wieder in der Schule waren, haben wir noch eine kleine Mülltonne bekommen. Das war ein schöner Tag. (Lotte)
muell ritter

Wir waren Müllsammeln. Im Park, wo wir waren, lag sehr viel Müll. Ich und meine Gruppe haben sehr viele Flaschen gefunden! Clemens und seine Gruppe haben sogar ein Radio und einen alten Fernseher gefunden! Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Wir haben das gemacht, damit die Natur sauberer wird. (Tim)

Heute machen wir Sauberzauber. Zuerst laufen wir in einen Park. Dort haben wir Kinder ganz viel Müll gesammelt. Dabei habe ich einen CD Player und ein Radio aus dem 19. Jahrhundert gefunden. Aber das Beste, was ich gefunden habe, war ein Messer! (von Tom)

Die Klasse 4b ist in einem Hundepark Müll sammeln gegangen. Wir haben die seltsamsten Sachen gefunden, darunter auch einen PC und einen Laptop. Und als Belohnung haben wir unseren alten Lehrer gesehen. (Noah)

In ihrem letzten Grundschuljahr durften die Kinder der Löwenklasse noch einmal abstimmen. Die Wahl war eindeutig und so sind in diesem Schuljahr Mila und Jonas die Klassensprecher der 4b.
Herzlichen Glückwunsch!
Klassensprecher 2022

FOTOS

Heute haben wir mit unseren Paten ein Spiel gespielt, es hieß das Patenspiel. Weil Hanne krank war, hatte ihr Patenkind keinen Paten, also haben wir sie zu uns geholt. Das Patenspiel ist eine Art Schulralley. Dabei bekommt man einen Aufgabenzettel. Darauf stehen Fragen wie: „Zeige mir deinen blauen Schnellhefter“ oder „Schreibe deinen Namen ans Smartboard.“ Mir und den Patenkindern hat es sehr viel Spaß gemacht. (von Johanna)

Am 25.08.2022 war das Patenspiel der Löwen und Waschbären. Zuerst haben wir unsere Patenkinder abgeholt und das Spiel wurde erklärt. Dann ging es auch schon los. Wir haben Zettel bekommen und haben auch schon losgelegt. Es waren insgesamt 24 Fragen wie zum Beispiel „Zeig mir dein Mäppchen“. Schade, dass es so schnell vorbei war! (von Jule)

Patenspiel AS Smu

Heute haben wir das Patenspiel mit den Patenkindern gespielt. Meine Patin heißt Lea-Sophie. Das Spiel ging so: Wir hatten einen Zettel, wo ganz viele Aufgaben draufstanden, z.B. „Zeige mir deinen Farbkasten.“ Die Aufgaben waren im ganzen Schulgebäude verteilt. Ich hatte sehr viel Spaß mit meiner Patin Lea. (von Klara)

Am Start haben wir uns das Blatt erst mal angeguckt. Wir haben dann direkt angefangen. Erstmal haben wir die Aufgaben im Klassenraum gemacht wie „Zeige mir deine blaue Mappe.“ Danach haben wir die Aufgaben im Flur erledigt. Anschließend habe ich meinem Patenkind den Schulhof gezeigt. (von Michael)

Das Patenspiel war so schön. Die Aufgaben waren toll. Ich habe Leonard so viel gezeigt. Das hat so Spaß gemacht. (von Luca)

                                           Samstag, 27. August 2022 in St. Barbara
Koki 4b neu

Am Donnerstag haben wir einen Schulausflug gemacht. Wir sind zum Schloss Borbeck gelaufen. Frau Schachner hat ihre Tochter Ida mitgebracht, wir haben auch mit Ida gespielt. Zwar ist sie erst 4 Jahre alt, aber es hat viel Spaß gemacht. Wir waren auf einem Spielplatz. Der Förderverein hat einen Stand mit Verpflegung aufgebaut. Kurz bevor wir zur Schule zurück gelaufen sind, kam ein Eiswagen und jeder durfte ein Eis. Es war richtig toll! (von Johanna)
Schulausflug Jule
Es war sehr schön. Wir sind alle zusammen zum Schloss gelaufen. Im Schlosspark haben wir gespielt, Frau Schachners Tochter Ida war auch da. (von Jule)
Schulausflug Klasse3b
Am Donnerstag, den 2.6.2022 hat die ganze Schule einen Ausflug zum Schloss Borbeck gemacht. Dort waren wir im Schlosspark und haben auf der Wiese und auf dem Spielplatz gespielt. Wir haben Radschlag geübt, sind geklettert, haben Fangen und außerdem Verstecken gespielt. Aber ein paar anstrengende Sachen, wie den Hin- und den Rückweg, gab es auch. Es gab auch ein Buffet und am Ende haben wir ein Eis bekommen. (von Lea)
Schulausflug Jakob
Die ganze Schule ist am 2. Juni zum Schloss Borbeck aufgebrochen. Um 9.35 Uhr sind wir angekommen. Wir haben sofort angefangen Fußball zu spielen. Als Elias hingefallen ist haben wir eine Pause gemacht. Und als die Pause vorbei war, haben wir Elfmeterschießen gemacht.  Ich bin zwei Mal Elfmeterkönig geworden und ich stand einmal im Tor. In der Pause habe ich Herrn Ahmeti zugeschaut, wie er mit der 2a Fußball gespielt hat. Dabei habe ich 8 Kekse gegessen. Wir sind dann zum Eiswagen gegangen und als letzte Klasse losgelaufen. Wir haben sogar die Drachen eingeholt. Als wir wieder an der Schule waren, war es schon fast 14 Uhr. Also hat sich die VGS nicht gelohnt. (von Jakob)



FOTOS

Unser Leichtathletiktag war richtig toll! Herr Ritter hat uns morgens in 2 Teams aufgeteilt und dann sind wir mit ihm, den anderen Kindern aus den Klassen 4 und den Drachen gemeinsam zur Sportanlage am Schildberg gelaufen. Ein paar Eltern sind auch mitgelaufen.

Leichtathletiktag 3b Start
Am Anfang haben wir uns auf der Tribüne einen Platz ausgesucht, wo wir unsere Taschen ablegen konnten. Danach sind wir auf den Sportplatz gegangen haben uns alle warm gemacht. Herr Ahmeti hat ganz viele tolle Stationen aufgebaut. Und Sporthelfer aus einer anderen Schulen waren sogar auch an den Stationen.
Leichtathletiktag 3b Wettlauf
Besonders toll war die Station mit dem Schwungtuch. Aber am besten war, dass wir alle sogar ein Slush-Eis bekommen haben!

Durch die Ernährungspyramide haben wir gelernt, dass jeder Mensch täglich reichlich Obst und Gemüse essen sollte - am besten 5 bis 6 Portionen!!! Deshalb gab es bei uns heute wieder Gemüse, dieses Mal in Form von Knabbergemüse. Da auch Milchprodukte täglich gegessen werden sollten, gab es Schnittlauchquark dazu:

Möhrchen nehmen, kräftig durch den Schnittlauchquark ziehen, und HAPPS - rein in den Mund!

Quark 3b

Die Löwen haben fleißig probiert und geknabbert. Den meisten hat es geschmeckt, aber manchen auch nicht. Schnittlauch ist eben nicht so ihr Geschmack. Gut so! Denn wenn jedes Kind den gleichen Geschmack hätte, wäre es ja langweilig. Hauptsache man probiert alles!

Quark 3b 2

 
Nachdem wir uns in der letzten Woche um Gemüse gekümmert haben (Brotgesichter), stand diese Woche etwas Obstiges auf dem Plan:
Spieße 3b
Unsere Lehrerinnen haben uns gezeigt, wie man einen saftigen Obstsalat zubereitet. Wir haben die Zutaten, Arbeitsschritte und Küchengeräte benannt.
Damit wir auch etwas von den Vitaminen abbekommen, gab es für uns Kinder anschließend bunte Obstspieße. Am liebsten hätten wir den ganzen Tag weiter genascht.
FOTOS

Brotgesichter

Traditionell erarbeiten sich die Kinder der Barbaraschule im dritten Jahrgang ihren Ernährungsführerschein - mit viel Küchenpraxis und Theorieunterricht. Aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen können wir nicht alles so machen wie immer. Aber wir lassen uns den Spaß nicht verderben. Und lernen auch noch etwas dabei.

In dieser Woche gab es von den Lehrerinnen zubereitete Brotgesichter. Wir Kinder durften probieren - schleck! Nun wissen wir, was ein echtes "Pyramiden-Frühstück" ist, wie man sich vorbereitet, wenn man in der Küche etwas kochen möchte, und was ein Krallengriff ist. Ganz Mutige von uns haben sogar Gemüse probiert, das sie vorher noch nie gesehen oder gegessen hatten.

Brotgesichter2

Auch wenn wir in der Schule nicht alles selbst zubereiten können, haben viele von uns zu Hause tolle Brotgesichter gestaltet. Unsere Familien haben unsere Kreationen mit 3 Kochmützen bewertet.

Brotgesicht Lukas Fuchs

Am Donnerstag, Freitag, Montag und Donnerstag hatten wir das Teamprojekt "Natur in dir". Wir  haben verschiedene Spiele gespielt. Zum Beispiel ein Kran-Spiel. Dabei hat jeder einen Faden bekommen, dann hat Florian (so heißt der Veranstalter) die Fäden an eine Holzplatte geknotet. Danach sind wir alle einen Schritt nach hinten gegangen. An der Holzplatte hing ein sehr dünner Steigbügel. Unter dem schwebenden Kran stand ein Holzklotz mit Rissen. Die Aufgabe war, zwei Holzklötze zu stapeln. Das haben wir auch geschafft.

Am Freitag haben wir ein Schweinchenspiel gespielt. Dabei mussten wir ein Hundespielzeugschwein in die andere Spielfeldhälfte bringen. Florian hat sich umgedreht und "Eins, zwei, drei, wo ist das Schwein?" gerufen. Als er sich umgedreht hat, mussten wir alle einfrieren. Dann hat Florian geraten, wer das Schwein hat. Am Montag haben wir nochmal das Schweinchenspiel gespielt und das Kranspiel gespielt.

Am Donnerstag haben wir etwas Cooles gemacht. Florian hat ein Netz mit vielen Quadraten zwischen zwei Bäume gespant. Dann haben wir uns genau in der Hälfte geteilt. Nun haben wir nach der Reihe alle durch das Netz gehoben. Dann ganz am Ende haben wir unsere Lehrerin Frau Schachner durch das Netz gehoben. ES WAR MEGA COOL. (von Johanna)

 
 
 
 
Video Teamspiel, 3. Training (auf das Foto klicken)
 Teamtraining 3_3b Kopie.jpg
 

Natur 3b Tag2


Video Teamspiel, 2. Training
(auf das Bild klicken)

Taemtraining 3b_1.png
 
Natur 3b Tag1
 
Video Teamspiel, 1. Training (auf das Bild klicken)
Teamtraining 3b_2.png

Muell 3b
In den letzten Wochen haben sich die Drittklässler ausführlich mit dem Thema Müll, Recycling und Müllvermeidung auseinandergesetzt. Dabei sind tolle Ideen entstanden, wie jede und jeder von uns Müll vermeiden kann:

* Nutzt beim Einkaufen Stofftaschen oder Papiertüten anstatt Plastiktüten!

* Lasst uns auch in der Schule den Müll besser trennen! Dafür brauchen wir mehr Abfallbehälter in den Klassen und eigentlich auch eine gelbe Tonne für die Schule.

* Kauft mehr Kleidung aus Baumwolle!

* Trinkt euer Schulgetränk aus Metallflaschen!

* Lasst uns den Schulhof gemeinsam sauber halten!

* Kauft für zu Hause mehr Glasflaschen anstatt Plastik!

* Verschenkt oder spendet alte Kleidung und Spielzeuge, anstatt sie wegzuwerfen!

* Lasst euch mal ein Spielzeug aus Holz schenken!

* Nutzt alte Brötchentüten als Mülltüten! 

* Pflanzt mal etwas selbst an, wenn ihr einen Garten oder Balkon habt!

* Probiert mal eine Holzzahnbürste und Zahnputztabletten aus!
Muell Mila

Zuerst haben wir uns im Klassenzimmer umgezogen und haben uns dann aufgestellt. Dann sind wir auf den Schulhof gegangen und sind losgelaufen. Wir haben Gruppen gebildet und jede Gruppe hat einen Müllsack bekommen. Schon auf den ersten Metern haben wir ganz viel Müll gefunden. Im Hexbachtal haben wir aber besonders viel Müll gefunden, zum Beispiel: Zigaretten, Feuerwerkskörper, Plastik, Metall, Tüten, Schnapsflaschen, Glasflaschen, Masken, Strohhalme, Papier, Zeitungen und Clemens hat sogar eine Kamera gefunden. Das war richtig ekelig. Gummibärchentüten sind fast im Dreck versunken. Zum Schluss haben Clemens, Lukas, Klara, Lea, Jule und ich noch alleine einen ganzen Sack Müll gesammelt. In meiner Gruppe waren Lea, Mila und Hanne. Am schönsten fand ich eigentlich alles. (Lotte)

Als wir auf dem Weg ins Hexbachtal waren haben wir schon mindestens 16 Masken, einen großen Karton und viele Taschentücher eingesammelt. Und als wir dann im Hexbachtal waren haben wir richtig viel gesammelt. Als wir zurückgegangen sind, sind einige Kinder unten hinter der Sporthalle noch sammeln gegangen. (Lea)

Als erstes sind wir losgelaufen und dann haben wir ganz viel Müll gefunden. Meine Mama hat auch mitgeholfen und Clemens ist sogar einen Berg runter geklettert nur um eine Spüli-Flasche zu holen. Und ich bin fast in den Busch gekrochen. Ich habe so viel Müll gefunden und gefühlt 60 Masken. Wir haben 8 Säcke voll mit Müll gemacht. Da waren zum Beispiel Tüten, Plastik, Zigaretten drin und Hanne hat sogar Feuerwerkskörper gefunden. Und das Wetter war sehr schön. Und Johannas  Mama war auch dabei. (Mila)

 
Karneval 2022 3b

Am Donnerstag (24.2.) hatten wir eine Karnevalsfeier. Es hat so viel Spaß gemacht, ich möchte das jeden Tag haben. Wir haben sogar eine Modenschau gemacht und Louisa und ich haben das zusammen gemacht mit unseren Pompons. Wir haben einen Cup Song gemacht und sogar einen Weltrekord geknackt und das hat Spaß gemacht. Dominik hat Klavier gespielt, das war so cool. (Josie)

Die Karnevalsfeier war toll! Wir hatten keinen normalen Unterricht und auch ganz viele Spiele gemacht. Bei Reise nach Jerusalem bin ich 5. geworden. Eine Modenshow haben wir auch gemacht. (Michael)

Am Morgen haben wir die Reise nach Jerusalem gespielt, dann sind wir runter in die Aula gelaufen. Herr Ritter ist als Eisbär gegangen, Frau Schachner ist als Fledermaus gegangen. Als wir in der Aula waren fing das Programm an. Als erstes haben wir das Lied Sportinator gehört und dann kamen noch andere Programmpunkte. Das tollste war die Modenschau, Klara hatte das tollste Kostüm. Dann haben  wir noch ein Foto gemacht. (Johanna)

3b Moderatoren

Als erstes hatten wir Mathe und Deutsch. Dann in der 3. Stunde haben wir mit der 3a Karneval gefeiert. In unserer Klasse hatten sich alle verschieden verkleidet. Lea war als Teufel verkleidet, Johanna als Hermine von Harry Potter, Lotte als Alice im Wunderland. Hanne war Cleopatra, Jule eine Ballerina, Mila ging als Hip-Hopperin und ich als Ida von „Die Schule der magischen Tiere“. Wir haben die Lieder Sportinator, Macarena, das rote Pferd und das Fliegerlied gehört. Die 3a und die 3b haben beide eine Modenschau gemacht, da haben Jule und ich einen Radschlag gemacht. (Klara)

Heute und gestern war hier in der Schule Karneval. Es gab ein Süßigkeiten-Buffet. Gestern zwischen 10 und 11.30 Uhr waren wir in der Aula zur Modenschau. Luca war ein Held, Jonas ein Ninja, Clemens ein Skater, Julian war Harry Potter. Michael hat sich als FBI verkleidet, Tom als Donut, Tim als Fußballer, Lukas als Pokémon, Frau Schachner als Eugenia, Herr Ritter war Mirpfy (edit des Abschreibers: Wer oder was ist Mirpfy? ;-)) und ich ein Bergsteppenzebra. (Jakob)

Sporttag Platz

Am 22.9. waren wir auf dem Sportplatz. Dort waren wir mit der 3a, der 4a und der 4b und haben als erstes Hindernissprung gemacht. Dann sind wir einen Rundlauf abgegangen und ein Mädchen hatte nicht aufgepasst und ist leider gegen eine Stange gelaufen. Nach dem Rundlauf sind wir zur nächsten Station mit dem Ringwurf gelaufen und sind dann zum Hüpfen gegangen. (von Clemens)

Sporttag Ringehuepfen

Am 22.9. waren wir auf dem Sportplatz am Schildberg. Dort mussten wir verschiedene Sportkategorien machen: und zwar Staffellauf mit Hindernissen und als wir eine Pause nach dem Staffellauf machen wollten ist ein Kind gegen die Stange gelaufen und konnte nicht mehr mitmachen. In der Pause haben Hanne und ich uns um das Kind gekümmert. Hanne ist die ganze Zeit bei ihr geblieben. Nach der Pause mussten wir 4 Minuten einen Hindernislauf machen, das hat sehr viel Spaß gemacht. Danach mussten wir Ringe weit werfen und ich habe 5 Meter geschafft. Bei der letzten Kategorie musste man auf einem Bein in Hula-Hoop-Reifen hüpfen. Es hat sehr dolle Spaß gemacht. (von Johanna)

Sporttag Jule Sporttag Jakob

   
© GGS Barbaraschule Mülheim